Philosophie

Unser Pflegeleitbild

(2.    Fassung)

 

Das Selbstverständnis der Mitarbeiter

Das Selbstverständnis unserer Mitarbeiter ist die 24 Stundenbereitschaft der Einrichtung.

Das bedeutet, dass zu jeder Zeit die Versorgung und Ansprache für unsere Kunden gewährleistet ist.

 

Das Menschenbild

Wir betrachten den Menschen, als eine Einheit von Körper, Seele und Geist. Darüber hinaus achten wir ihn unabhängig von Herkunft, Nationalität, Glauben und sozialer Stellung.

 

Person und soziales Umfeld

Wir sehen die Einmaligkeit des Menschen und zugleich seine Eingebundenheit in soziale Be­ziehungen, beispielsweise in die Familie oder den Freundeskreis.

 

Aufgabe

Unser Team steht jedem hilfsbedürftigen Menschen zur Seite, ob er krank, behindert oder in einer sonstigen besonderen Lebenssituation ist.

 

Mitarbeiter

Die ambulante Krankenpflege als private Pflegeinstitution wünscht sich hierbei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Motivation teilen, die Grundsätze, Respekt, Kompetenz, Verantwortung, Kooperation achten und sie aktiv aus- und mitgestalten.

 

Mit diesem Selbstverständnis und dieser Motivation der Mitarbeiter entsteht folgendes Leitbild:

 

Die Aufgabe

Der Kunde, als Mittelpunkt unserer Tätigkeiten.

In schwierigen und außergewöhnlichen Lebenssituationen stehen wir dem Menschen zurSeite.

 

Krankheit

Jede Krankheit kann für den Menschen zu einem einschneidenden Ereignis werden, unabhängig von der Diagnose. Wir helfen dem Kunden die veränderte Situation anzunehmen und zu bewältigen.

 

Aufklärung

Wir informieren unsere Kunden ausführlich und verständlich. Wir nehmen uns Zeit um das Pflege- und Therapiekonzept mit ihm zu besprechen. Die Erläuterungen sind anschaulich, das Gespräch vertraulich. Ängste und Befürchtungen des Kunden nehmen wir ernst. Zu einer umfassenden Aufklärung wie wir sie verstehen, gehört es auch Auswege zu zeigen, Trost zu spenden und Hoffnung zu geben.


Angehörige

Wo immer dies möglich ist beziehen wir im Einverständnis mit dem Kunden, die Familie oder die Freunde in den Behandlungs- und Pflegeprozess ein. Mit Hilfe geeigneter Angebote können sie die Behandlung und Genesung aktiv unterstützen.

 

Der Tod

Wir betreuen sterbende Kunden und ihre Angehörigen ganzheitlich. Es wird ein Rahmen geschaffen, in dem ein würdevolles Sterben möglich ist. Wir akzeptieren die Wünsche des Kunden und respektieren die Tradition und Bräuche anderer Kulturen und Religionen im Umgang mit dem Tod.

 

Das Verhalten

Das Verhalten gegenüber den Kunden ist verbindlich. Wir nehmen ihn ernst und sorgen dafür, dass er sich gut aufgehoben fühlt. Bewusstes Wahrnehmen und Anerkennen seiner Person ist selbstverständlich.

 

Wille des Kunden

Der Kunde entscheidet über Vorschläge zu Pflege und Therapie. Wir binden diese mit ein, zeigen nötigenfalls aber auch Grenzen auf.

 

Individualität

Wir achten die Persönlichkeit des Kunden. Wir berücksichtigen seine Wünsche und Gewohnheiten und nehmen seine Ängste ernst. Ein individueller und verbindlicher Pflege- und Behandlungsplan ist hierfür die Basis.

 

Privatsphäre

Der Kunde besitzt eine Intim- und Privatsphäre. Wir sorgen für eine geschützte, störungsfrei und vertrauliche Atmosphäre.

 

Die Arbeitsqualität

Wir entwickeln eine fachliche und fachübergreifende Pflegekompetenz auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse kontinuierlich weiter. Um den Kunden umfassend zu helfen,

achten wir nicht nur auf körperlichen, sonder auch auf die seelischen, geistigen und sozialen Aspekte der Krankheit.

 

Ganzheitlich

Krankheiten schränken nicht nur körperliche Möglichkeiten ein. Wir berücksichtigt in der Arbeit auch die seelischen, geistigen und sozialen Folgen der Krankheit.

 

Einheitlichkeit

Wir beobachten den Kunden aufmerksam und geben seine Informationen an die zuständigen Kollegen weiter. Wir verhalten uns als Team gegenüber dem Kunden einheitlich und transparent.

 

Autonomie

Wir akzeptieren die Entscheidung des Kunden bzw. seines Vertreters auch dann, wenn sie sich gegen die von diesem Selbst vorgeschlagene Behandlung richtet. Bei entscheidungsunfähigen Kunden gilt der rechtliche Rahmen.